Mimachen...?
Willkommen bei der Freilichtbühne Lilienthal
Improvisationstheater vom Feinsten am 02.08.2014
instant impro ist wieder auf der Freilichtbühne Lilienthal zu Gast

instant impro bietet seinen Zuschauern Improvisationstheater in seiner ursprünglichsten Form - temporeich und spontan, eine geballte Ladung Situationskomik, die die Zuschauer immer wieder zu Applaus auf offener Szene hinreißen.

Seit 1994 entlocken die Improprofis mit Ihrer Improvisationstheater-Show den Zuschauern Lachsalven am Laufmeter und das von Beginn an regelmäßig vor ausverkauften Rängen der norddeutschen Bühnen.

Für die Zuschauer aus Lilienthal sind die Bremerhavener keine Unbekannten mehr. Bereits 2012 gastierte das Ensemble auf der Freilichtbühne - sie hinterließen ein begeistertes und entfesseltes Publikum.

Aus dem Stand und Stegreif müssen die Schauspieler Verse zum Thema vernachlässigte Hunde reimen, politische Diskussionen in zwei Sprachen gleichzeitig führen, eine wildgewordene Horde Hochlandrinder in sekundenschnelle imitieren oder eine Tupperparty als Ballett tanzen. Nur 5 Sekunden Bedenkzeit für die Comedians von instant impro, danach beginnt der Drahtseilakt. Ohne Netz und doppelten Boden, denn nichts ist vorher geprobt, keine Szene vorher festgelegt, alles entsteht live vor den Augen der Zuschauer!

Genau dies macht den Reiz bei instant impro aus: Nichts ist geplant oder abgesprochen, die Schauspieler haben kein Drehbuch oder vorbereiteten Text. Aus den Vorschlägen der Zuschauer entstehen live vor deren Augen die außergewöhnlichsten Geschichten. Und dabei scheuen die Schauspieler vor keinem Genre zurück. Liebesfilm, Musical, Western, Krimi oder Ballett - die Comedians beherrschen alles oder tun zumindest so ... Natürlich gerät dabei die ein oder andere Geschichte aus den Fugen; und dies ist der Augenblick in dem es nasse Schwämme aus den Zuschauerreihen hagelt! Dann bleibt im wahrsten Sinne des Wortes "kein Auge trocken".

Am Samstag, den 02.08.2014 um 20 Uhr gibt es nun die Fortsetzung dieser mitreißenden Show, in der die Zuschauer am Drücker sind und die Schauspieler zu wahren Höchstleistungen treiben. Hier gibt es die Karten!

Programm 2014
Robin Hood
von Manfred Hinrichs

Liebe junge und jung gebliebene Bühnenfreunde,
kennt ihr das Wirtshaus "Zum blauen Eber"? Nein? Es liegt aber doch ganz vorne am Waldrand von Sherwood, gleich hinter der englischen Stadt Nottingham. In diesem Wirtshaus wohnt der junge Willi Wales mit seiner Mutter. Was denn, den kennt ihr auch nicht? Na, dann werde ich euch am besten die Geschichte der Reihe nach erzählen.
Man schreibt das Jahr 1194 und unser König "Richard der Erste", besser als "Richard Löwenherz" bekannt, wird hoffentlich bald nach England zurückkehren und die Eroberer verjagen. Meinen Freunden wie "Little John", "Bruder Tuck", "Giles Hobble" oder "Will Scarlett" und auch mir macht es riesigen Spaß, den Soldaten des Sheriffs von Nottingham immer wieder zu entkommen und das Geld der Reichen an die Witwen und Armen zu verteilen.
Bei einem dieser Abenteuer hat Willi Wales uns sehr geholfen. Nur dank seiner Aufmerksamkeit konnten wir unserem Bruder Tuck in letzter Minute aus der Patsche helfen. Dieser war nämlich auf dem Weg Geld zu verteilen, das uns "Prinz John" und der "Guy of Gisborn", wenn auch nicht ganz freiwillig, gegeben hatten. Der Sheriff und seine Soldaten glaubten...
Doch halt, alle Abenteuer will ich hier lieber nicht aufschreiben, denn spannende Geschichten erzählt man guten Freunden doch lieber persönlich auf der Freilichtbühne Lilienthal!
Bis dann, euer Robin Hood
Der Name der Rose
Fassung von Claus J. Frankl
nach Umberto Eco

spielt anno 1327 in einer italienischen Benediktinerabtei. Der Franziskaner William von Baskerville reist in geheimnisvoller Mission mit seinem Novizen Adson von Melk in ein oberitalienisches Kloster.
Dort starben unter mysteriösen Umständen innerhalb weniger Tage fünf Klosterbrüder. Der scharfsinnige William von Baskerville macht sich an die Aufklärung der Morde, und dringt dabei immer tiefer in die dunklen Geheimnisse der Abtei ein.


Copyright Freilichtbühne Lilienthal e.V. - v 0.5 - Powered by Pendor - www.Pendor.de - webmaster mail - FBL inside - webstatisiken - Impressum - VVK